.

Fitness Bike

Sortiert nach
Keine Artikel gefunden.
 
Wer ein Fitness Bike fährt hat nur ein Ziel: Mit maximaler Geschwindigkeit seine persönliche Trainingseinheit zu absolvieren um seine sportliche Leistung zu optimieren. Dieses Rad ist federleicht, stabil gebaut und dem Rennrad mit seinen schmalen Reifen sehr ähnlich. Wichtiger Unterschied ist ein gerader Lenker, der eine aufrechtere Sitzposition ermöglicht und somit das Fahren langer Strecken komfortabler gestaltet. Dabei ist ein Fitnessbike ebenso geeignet für Fahrten im Alltag auf asphaltierten Straßen wie für den Weg zum Einkaufen oder Pendlerfahrten. Grundsätzlich ist ein Fitnessrad allerdings eher spartanisch ausgestattet und sollte bei Bedarf zusätzlich aufgerüstet werden mit beispielsweise einer Beleuchtung, um Wege in der Stadt sicher zurücklegen zu können.

Wer eher ein sportliches Rad sucht, mit dem er auch mal die geteerte Straße verlassen kann, sollte sich auch über Cyclocross Bikes informieren oder Gravel Bikes. Cyclocross Räder sind dem Rennrad sehr ähnlich, haben aber eine deutlich breitere Bereifung mit Stollen und sind somit auch für Fahrten auf unbefestigten Wegen geeignet. Gravel Bikes haben ein weniger ausgeprägtes Reifen-Profil als Cyclocross Räder und sind eher für sportliche Fahrten über Schotterpisten gedacht. Sie erlauben durch ihre Geometrie eine etwas entspanntere Haltung als Rennräder und sind damit auch für längere Touren gut geeignet, warten jedoch mit etwas mehr Gewicht auf als ein Fitness Bike.
 
Facebook Instagram TikTok