.

Gravel Bike

Marke
Rahmengröße
Laufradgröße
Motorisierung
Rahmenmaterial
Farbe
Modelljahr
Sortiert nach
CHECKPOINT ALR 5 56 cm 28 BK Trek Black
Trek
CHECKPOINT ALR 5 56 cm 28 BK Trek Black
Größe: 56

2.299,00 €
Domane SL 5 58 cm 28 Lithium Grey Factory Orange
Trek
Domane SL 5 58 cm 28 Lithium Grey Factory Orange
Größe: 58

2.999,00 €
CHECKPOINT ALR 5 58 cm 28 BK Trek Black
Trek
CHECKPOINT ALR 5 58 cm 28 BK Trek Black
Größe: 58

2.299,00 €
 
Domane SL 5 58 cm 28 Rage Red Trek Black
Trek
Domane SL 5 58 cm 28 Rage Red Trek Black
Größe: 58

2.999,00 €
Gravel GRV 500 C S_49 cm 28 grey matt anthracite matt 20 Gang
Conway
Gravel GRV 500 C S_49 cm 28 grey matt anthracite matt 20 Gang
Größe: 49

1.699,95 €
Gravel GRV 500 C L_53 cm 28 grey matt anthracite matt 20 Gang
Conway
Gravel GRV 500 C L_53 cm 28 grey matt anthracite matt 20 Gang
Größe: 53

1.699,95 €
 
Gravel GRV 500 C M_51 cm 28 grey matt anthracite matt 20 Gang
Conway
Gravel GRV 500 C M_51 cm 28 grey matt anthracite matt 20 Gang
Größe: 51

1.699,95 €
Gravel GRV 500 C XL_55 cm 28 grey matt anthracite matt 20 Gang
Conway
Gravel GRV 500 C XL_55 cm 28 grey matt anthracite matt 20 Gang
Größe: 55

1.699,95 €
Rennrad GRV 800 Alu M 51 cm Herren 28 blue-orange 22-Gang SHIM
Conway
Rennrad GRV 800 Alu M 51 cm Herren 28 blue-orange 22-Gang SHIM
Größe: M

1.799,95 €
 
 
Das Gravel Bike („Schotter-Rad“) ist die perfekte Mischung aus Rennrad und Crossrad und hat durch seine Vielseitigkeit eine ganze Trendbewegung ausgelöst. Die Idee kam ursprünglich aus den USA und hat schnell weltweit großen Anklang gefunden. Das Gravel Bike zeichnet sich in erster Linie durch seine breiteren Reifen aus und ist somit je nach Profil für den Einsatz auf Schotter, Wald- und Feldwegen optimieren. Optisch ist es deutlich an die Eleganz eines Rennrads angelehnt. Die Geometrie des Rahmens ist allerdings auf eine aufrechtere Sitzposition ausgelegt und verspricht somit auf längeren Fahrten eine komfortable Haltung. Leicht, sportlich und bequem - diese optimalen Allroundeigenschaften überzeugen sowohl beim Einsatz im Alltag wie auch auf langen Touren. Einzig beim Faktor Gewicht kann das Gravel Bike im Vergleich zu seinen Rennsport-Konkurrenten naturgemäß wenig punkten. Manche Gravelbikes sind auf den Einsatz als robustes Bikepacking-Rad optimiert und überzeugen durch vielfache Möglichkeiten, Taschensysteme und Gepäckträger sinnvoll zu montieren. Einer ein- oder mehrtägigen Tour steht daher nichts im Weg!

Wer kein Fahrrad für Touren und Reisen sucht, sondern eher ein Sportgerät für maximalen Speed auf asphaltierten Wegen, der ist mit einem klassischen Rennrad gut bedient oder auch einem Fitnessrad mit geradem Lenker. Freunde sportlicher Querfeldeinrennen sollten durchaus auch ein Cyclocross Bike testen. Die Sitzposition ist dem eines Rennrads sehr ähnlich, die breiten, bestollten Reifen erlauben jedoch auch einen Einsatz bei unbefestigten Naturwegen.

aDas Gravel Bike („Schotter-Rad“) ist die perfekte Mischung aus Rennrad und Crossrad und hat durch seine Vielseitigkeit eine ganze Trendbewegung ausgelöst. Die Idee kam ursprünglich aus den USA und hat schnell weltweit großen Anklang gefunden. Das Gravel Bike zeichnet sich in erster Linie durch seine breiteren Reifen aus und ist somit je nach Profil für den Einsatz auf Schotter, Wald- und Feldwegen optimiert. Optisch ist es deutlich an die Eleganz eines Rennrads angelehnt. Die Geometrie des Rahmens ist allerdings auf eine aufrechtere Sitzposition ausgelegt und verspricht somit auf längeren Fahrten eine komfortable Haltung. Leicht, sportlich und bequem - diese optimalen Allroundeigenschaften überzeugen sowohl beim Einsatz im Alltag wie auch auf langen Touren. Einzig beim Faktor Gewicht kann das Gravel Bike im Vergleich zu seinen Rennsport-Konkurrenten naturgemäß wenig punkten. Manche Gravelbikes sind auf den Einsatz als robustes Bikepacking-Rad optimiert und überzeugen durch vielfache Möglichkeiten, Taschensysteme und Gepäckträger sinnvoll zu montieren. Einer ein- oder mehrtägigen Tour steht daher nichts im Weg!

Wer kein Fahrrad für Touren und Reisen sucht, sondern eher ein Sportgerät für maximalen Speed auf asphaltierten Wegen, der ist mit einem klassischen Rennrad oder einem Fitnessrad mit geradem Lenker gut bedient. Freunde sportlicher Querfeldeinrennen sollten durchaus auch ein Cyclocross Bike testen. Die Sitzposition ist dem eines Rennrads sehr ähnlich. Die breiten, bestollten Reifen erlauben jedoch auch einen Einsatz bei unbefestigten Naturwegen.

 
Facebook Instagram TikTok